Herzlich Willkommen beim Hospizdienst Lebensbrücke

Wir möchten all denen zur Seite stehen, die die letzte Wegstrecke ihres Lebens in Würde und möglichst in ihrer häuslichen Umgebung verbringen möchten.

Wir verstehen uns als Ergänzung zur professionellen Pflege ambulanter Dienste, als unterstützende Partnerinnen und Partner für schwerstkranke Menschen und ihre Angehörigen.

Wir möchten ermutigen und entlasten, sowie dazu beitragen, persönliche Lebensqualität zu erhalten und Lebenszeit zu gestalten.

Sie sind wichtig, weil Sie eben Sie sind. Sie sind bis zum letzten Augenblick Ihres Lebens wichtig, und wir werden alles tun, damit Sie nicht nur in Frieden sterben sondern auch bis zuletzt Leben können.
(Cicely Saunders (1918-2005), Vorkämpferin der Palliativmedizin und der Hospizbewegung)

Aktuelles

Aktuelles

Neuer Vorbereitungskurs für ehrenamtliche HospizbegleiterInnen

Einen neuen Vorbereitungskurs für ehrenamtliche HospizbegleiterInnen startet der Ambulante Hospizdienst Lebensbrücke im März 2019.

Der Bedarf an hospizlicher Begleitung gerade auch im vertrauten, häuslichen Umfeld oder in Pflegeeinrichtungen wächst immer weiter. Um die Schwerkranken in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten und auch für die Angehörigen mit Ruhe und Kompetenz da zu sein, braucht die Lebensbrücke wieder Verstärkung.


In mehreren Wochenendseminaren werden bis zum September 2019 neben der Gesprächsführung mit schwerstkranken und sterbenden Menschen auch die eigenen Erfahrungen mit Krankheit, Tod und Sterben thematisiert.


Alle , die sich für das ehrenamtliche Engagement in der Hospizarbeit interessieren, laden die Koordinatorinnen der Lebensbrücke, Melanie Bade und Marianne Kraft, sowie die Dozentin Inge Matern zu einem
Infoabend am 20. Februar um 19.30 Uhr ins Haus der Kirche, Rühberg 7 in Soltau ein.

Weitere Informationen beim Hospizdienst Lebensbrücke (Telefon 05191/60144).

Nächstes Trauerbistro am 24. November 2018

Das Trauerbistro bietet eine Möglichkeit, in geschützter Atmosphäre an einem gedeckten Frühstückstisch zu reden, sich zu erinnern und sich mit anderen Trauernden auszutauschen. Begleitet wird das Treffen von ausgebildeten Trauerbegleitern.

Wir verstehen das Trauerbistro auch als generationsübergreifendes Angebot. Kinder werden auf Wunsch gern auch separat im Nebenraum betreut.

Das Trauerbistro findet am 24. November 2018 von 10 bis 12 Uhr in 29614 Soltau, Bahnhofstraße 15 statt.

Es wird um telefonische Anmeldung gebeten, entweder bei Ilse Simon (Telefon 01605051539) oder bei Catrin Ahrens-van Westen (Telefon 015140441210).

Spenden vom Benefizkonzert für die Trauerbegleitung

Auf einen rundum gelungenen Abend konnten die Veranstalter des Benefizkonzertes zugunsten des Ambulanten Hospizdienstes Lebensbrücke zurückblicken. Viele Zuhörer waren in die Aula des Soltauer Gymnasiums gekommen, um die swingende und groovende Musik, die Jürgen Heusler als Leiter der Heidekreis- Musikschule zusammengestellt hatte, zu hören und mit ihren Spenden die ambulante Hospizarbeit in der Region zu unterstützen. Der Betrag wurde am Ende dann vom Präsidenten des Lionsclub Lüneburger Heide, Robert Szalay,  großzügig aufgerundet. So konnten sich Koordinatorin  Marianne Kraft und Pastorin Elke Conrad aus dem Team der Lebensbücke  bei der Spendenübergabe über einen Scheck in Höhe von 3500 € freuen. Das Geld soll für die Qualifikation von Ehrenamtlichen in der Trauerbegleitung für Erwachsene und Kinder verwendet werden.

files/abbildungen/Diverse Bilder/Benefizkonzert-Spende.jpg

Auf dem Foto von links nach rechts

Elke Conrad, Pastorin

Robert Szalay, Lionsclub

Jürgen Heusler, HK Musikschule

Marianne Kraft, Hospizdienst Lebensbrücke

Aktuelles

Veranstaltungen

Aktuell sind keine Termine vorhanden.